Online
Termin
Impressum
&
Datenschutz
 Termin vereinbaren
  CMD-Westfalen
CMD Westfalen · CMD-Westfalen

Ursachen einer Cranio Mandibuläre Dysfunktion (CMD)

Die Cranio Mandibuläre Dysfunktion (CMD) beschreibt eine Fehlfunktion im Zusammenspiel von Ober- und Unterkiefer, der Kiefermuskulatur und der Kiefergelenke. Sie ist ein äußerst komplexes Krankheitsbild, das in aller Regel nicht durch einen einzelnen, sondern durch mehrere Faktoren ausgelöst wird, die das Kausystem unterschiedlich stark belasten. Medizinisch spricht man hier von einem multifaktoriellen Geschehen.

Die Belastungen können dabei sowohl in auf-, als auch in absteigender Richtung auftreten. So können verschiedene orthopädische Probleme – beginnend bei Füßen und Becken – auch Auswirkungen auf die Nackenund Kaumuskulatur haben. Denn durch eine nicht korrekte Körperstatik verändert sich auch das Bewegungsmuster beim Kauen. Folge ist eine Fehlbelastung des Kiefergelenks. In diesem Falle hat man es mit einer aufsteigenden Belastung zu tun.

Anders herum kann sich eine Erkrankung des Kauorgans jedoch auch auf den übrigen Organismus auswirken. So kann ein falscher Biss zu einer Überlastung des Kiefergelenks führen. Daraus resultieren muskuläre Probleme sowie ein verschobener Atlaswirbel. Folge dieser absteigenden Belastung ist eine nicht symmetrische Körperstatik mit teils erheblichen Beschwerden.

Zusätzliche Verstärker sind zudem nicht selten auch belastende Lebensbedingungen und Stress. Stressig ist eine Situation immer dann, wenn verschiedene Reize bestimmte Veränderungen im Körper hervorrufen.

Typische Stress-Symptome sind Herzklopfen, steigender Blutdruck und heftige Atmung. Aber auch die Muskelspannung erhöht sich unter Stress. Ein erheblicher psychischer Druck wird an den Zähnen abgeleitet. Dabei werden teilweise Kräfte von bis zu 400 Kilogramm pro Quadratzentimeter freigesetzt. Das entspricht vier Säcken Zement, die auf einen einzelnen Backenzahn drücken. Redewendungen wie "sich durchbeißen müssen" oder "die Zähne zusammenbeißen" sind allgemein bekannt und kommen nicht von ungefähr. In Stresssituationen sind Kaumuskulatur und Kiefergelenke pausenlos in Aktion. Durch das Knirschen und Pressen der Zähne (med. Bruxismus) wird die Zahnsubstanz regelrecht herunter geraspelt. Der harmonische Bewegungsablauf im Kiefergelenk wird gestört

Auslöser einer CMD:

  • Fehlbiss
  • Zahnfehlstellungen
  • Verlust von Zahnsubstanz (z. B. durch Knirschen)
  • Störungen der Kiefermuskulatur
  • fehlerhafte Kieferlage
  • Haltungsschwächen (z. B. Beckenschiefstand)
  • Überbelastung / Stress

Machen Sie Ihren CMD-Test

Testen Sie ganz einfach, ob bei Ihnen eine CMD-Problematik vorliegen könnte!

Schnelltest CMD Westfalen Kiefergelenkscheck?

CMD-Westfalen
Wir diagnostizieren & behandeln ganzheitlich im Netzwerk Kiefergelenkserkrankungen · Cranio Mandibuläre Dysfunktion (CMD)

©2022 CMD - Westfalen · Interdisziplinäres Expertennetzwerk für ganzheitliche Orthopädie & Kieferorthopädie · Saarlandstraße 80 - 82 · 44139 Dortmund

Nur notwendige akzeptieren
Auswahl akzeptieren
Alle akzeptieren